El Jaleo gibt es in der aktuellen Formation seit 1990. Den Kern der Gruppe bilden La Morena, zuständig für Tanz & Choreografie und der Gitarrist und musikalische Leiter Thomas Vogt.

 

Ein fester Stamm von Freunden und Mitmusikern wie Mariano Martin,

Rafael de Huelva, Amir John Haddad,

David Vasquez u.v.m. bilden die heutige Besetzung unseres Ensembles.

 

 

La Morena von El Jaleo flamenco imageHeidrun Ehret-Vogt „La Morena“,

Tänzerin und Choreografin des Flamencoensembles EL JALEO erhielt ihre Flamencoausbildung bei namhaften Flamencokünstlern wie u.a. Mercedes León (Madrid), Angelita Gomez, El Grilo, Fernando Belmonte (Jerez) und Javier Baron (Madrid/Sevilla).

 

Entscheidend geprägt wurde ihr kraftvoller, rhythmisch raffinierter und ästhetischer Tanzstil durch ihre Arbeit mit dem großen Tänzer und Choreografen Manolo Marín (Sevilla).

Erfahrungen im orientalischen Tanz und im Jazztanz ergänzten ihre Ausbildung und erweiterten ihre Unterrichtsmethodik.

 

1986 Abschluss eines Musikstudiums an der Staatlichen Hochschule für Musik / Freiburg.

 

Neben zahlreichen Eigenproduktionen verschiedene Engagements als Choreografin u. a. am Stadttheater Freiburg, für Lateintänzer wie z. B. die Weltmeister Hansi Galke, Bianca Schreiber und Holger Nitsche, dessen Schüler sie in seiner Dance Academy im Fach Flamenco/Paso doble unterrichtet.

In ihrem Tanz fühlt sich La Morena dem traditionellen Flamenco tief verbunden, der in Spanien bis heute nichts an Aktualität eingebüßt hat.Dem Traditionsbewusstsein der Spanier ist es zu verdanken, dass durch Jahrzehnte und Generationen hindurch der „Flamenco puro“ stets weitergepflegt wurde und sich so immer wieder neu der Sprache seiner Zeit öffnen konnte, ohne zu verwässern oder gar zu verschwinden.

 

Als Puristin sieht sich La Morena dabei nicht – ihre Experimentierfreude ließ sie zusammen mit ihrem Mann Thomas Vogt außergewöhnliche Werke kreieren wie ihre eigene erfolgreiche Tanzreihe „Fusiones“ mit den Tanzstücken „Raíces“, „Cuentos Célticos“ und „Escenitas“ sowie die umjubelten Choreografien ihrer Projektklassen wie, um nur einige zu nennen, „Alma Mora“, „Por Aranjuez“ , „Toma Cinco“, „Sol y Sombra“, „Soleá de la luna“ etc.

Thomas Vogt von El Jaleo Flamenco imageThomas Vogt,

Gitarrist, Komponist, Produzent und Toningenieur, studierte Gitarre bei Fernando Fernandez - LaVie am Conservatoire National du Musique in Strasbourg und bei Sonja Prunnbauer an der staatl. Hochschule für Musik in Freiburg.

Sowohl in Strasbourg wie auch in Freiburg schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab.

Er ist Mitglied im Gitarrentrio Cuadro Sur und konzertiert mit El Jaleo in ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Darüber hinaus betreibt er sein eigenes Tonstudio und hat als Produzent und Toningenieur schon namhafte Künstler wie Pepe Justicia (Jerez), Amir John Haddad (Madrid), Jaime Cordoba (Nancy), Finn Svit und Jochen Brusch (Dänemark), Silva de Sirenas (Sevilla), Judith de la Asuncion (Costa Rica ), Arife Gülsen Tatu (Türkei), u.v.a. betreut.

Unter anderem wurde eine seiner Produktionen

(Pepe Justicia's „Solo Agua") mit dem Kritikerpreis der spanischen Flamencokritik in Madrid als Gitarren-CD des Jahres ausgezeichnet, sowie aktuell im Jahr 2015

die TeFau Produktion "Kummer Genie und Hölle" - ein Paganini Portrait in Wort und Musik mit dem Geiger Jochen Brusch in Dänemark als CD des Monats prämiert.

 

Seit 1982 unterrichtet er zudem an der Musikschule Offenburg klassische Gitarre.

 

Mariano Martin mit El Jaleo Flamenco imageMariano Martin

erlernte das Gitarrenspiel von seinem Vater, der ihm die traditionellen Flamencorhythmen beibrachte.

Nach einem Musikstudium am Conservatoire National de Strasbourg widmet er sich nun ausschließlich der Flamencogitarre.

1992 gewann er den 1. Preis 'Bordon Minero' des 32. Festival Nacional del Cante de las Minas de la Union.

Er ist Lehrer an der Musikschule Schiltigheim und gibt als gesuchter Pädagoge Meisterkurse in zahlreichen europäischen Ländern.

 

 

Rafael de Huelva von El Jaleo Flamenco imageRafael de Huelva

ist Flamencosänger mit Leib und Seele und arbeitete in Spanien viele Jahre in den unterschiedlichsten Flamencoformationen und bereiste mit ihnen die Welt.

Er arbeitete als professioneller Sänger in den Tablaos von Madrid und trat dort auch mit dem inzwischen legendären Sänger Camarón de la Isla auf.